28.11.2019

Hallmann Holding und SÜBA geben Richtung vor: Weg von fossilen Brennstoffen, hin zu technischen Innovationen

SÜBA AG

SÜBA-Vorstand Heinz Fletzberger (li.) und Aufsichtsratsvorsitzender Klemens Hallmann (re.)

Zu dieser Meldung gibt es: 3 Bilder

Kurztext (477 Zeichen)Plaintext

Wien, 28. November 2019 – Die HALLMANN HOLDING International Investment GmbH gibt mit ihrer 100-prozentigen Tochtergesellschaft SÜBA AG die Richtung im leistbaren Wohnbau vor und setzt entschlossen auf Nachhaltigkeit sowie modernste Technologien: Bei aktuellen und zukünftigen Projekten wird auf den Einsatz von fossilen Energieträgern verzichtet – und Virtual Reality ist jetzt schon bei allen SÜBA-Projekten Standard.

Pressetext (4120 Zeichen) Plaintext

Klemens Hallmann, Gründer und Eigentümer der HALLMANN HOLDING International Investment GmbH sowie Aufsichtsrat der SÜBA AG: „Nachhaltigkeit und moderne Technologien sollen nicht dem Luxussegment vorbehalten sein. Darum bietet die SÜBA auch im leistbaren Wohnbereich echte Nachhaltigkeit und digitale Technik auf höchstem Niveau. Das ist ein großes Asset für unsere Kunden und wird in Zukunft der entscheidende Erfolgsfaktor sein.“

Heinz Fletzberger, Vorstand der SÜBA AG: „Die letzten drei SÜBA-Projekte in Wien waren Vorzeigeprojekte in Sachen Nachhaltigkeit und Innovation. Künftig wollen wir nur noch solche Projekte realisieren. Wir geben hier klar die Richtung vor: Weg von fossilen Brennstoffen, hin zu erneuerbaren Energieträgern und innovativen Technologien wie Virtual und Augmented Realtiy.“

Die höchsten Technologie- und Nachhaltigkeitskriterien will die SÜBA AG für all ihre laufenden 33 Projekte anwenden. Das umfasst ein Projektvolumen von 1,4 Mrd. Euro und einer Nettonutzfläche von rund 400.000 m2.

Energie und Kosten sparen
Durch den Einsatz innovativer Technologien werden Wohnhausanlagen der SÜBA künftig mit geringstem Energieeinsatz geheizt und gekühlt. Diese ressourcensparenden Maßnahmen verringern nicht nur den allgemeinen Energiebedarf und tragen somit zum Klimaschutz bei, sondern spiegeln sich auch direkt in den vergleichsweise niedrigen Betriebskosten der Nutzerinnen und Nutzer wider.

Großen Erfolg weist das Unternehmen mit alternativen Energiesystemen auf – wie beispielsweise der sogenannten Betonkernaktivierung, die aktuell beim Wohnbauprojekt „EsslingLiving“ in der Rosthorngasse im 22. Wiener Gemeindebezirk umgesetzt wird. Dabei werden über das Grundwasser, Erdwärmesonden und Wärmepumpensysteme die Gebäudedecken als Wärme- und Kältespeicher eingesetzt.

Virtual und Augmented Reality bei allen Projekten
Die SÜBA AG ist außerdem der erste Bauträger im leistbaren Wohnbau, der seinen Kunden bei allen Projekten virtuelle 360-Grad-Touren ermöglicht. Mit der VR-Brille taucht der Kunde direkt in die Immobilie ein, erhält das Gefühl mittendrin zu sein und kann dadurch die räumlichen Ausmaße, Ausstattungen, Möblierungen aber auch Außenbereiche wie Balkon und Grünanlagen wesentlich besser einschätzen und erfassen. Zudem werden alle neuen Projekte auch über die SÜBA-AR-App per Augmented Reality visualisiert.

„Diese technischen Fortschritte, sei es bei nachhaltigen Energiesystemen oder Virtual Reality, dürfen nicht nur bei Luxusimmobilien zum Einsatz kommen. Wir integrieren diese Innovationen auch in den leistbaren Wohnbau – im Sinne der Umwelt und zur Freude unserer Kunden“, so Klemens Hallmann.


Über Klemens Hallmann und die HALLMANN HOLDING International Investment GmbH
Klemens Hallmann ist ein österreichischer Unternehmer und Investor. Die von ihm gegründete HALLMANN HOLDING mit Sitz in Wien, ist seit über 20 Jahren in der Entwicklung und Adaptierung qualitativ hochwertiger Immobilien-Projekte in Österreich, Europa und weltweit sowie als Investor tätig. Zu den Schwerpunkten zählen die Entwicklung von Luxusimmobilien, Zinshäusern sowie der leistbare Wohnbau und die Revitalisierung von Liegenschaften. In Österreich zählt sie mittlerweile zu einem der großen unabhängigen Akteuren auf diesem Gebiet.

Klemens Hallmann ist Einzelaktionär und Aufsichtsratsvorsitzender der SÜBA AG, einem seit über 38 Jahren erfolgreichen Bauträger. Zudem ist Hallmann Kernaktionär und Aufsichtsrat bei MagForce AG, einem auf dem Gebiet der nanotechnologisch unterstützten Krebstherapie führenden Unternehmen, sowie Kernaktionär der auf digitale Finanzberatung spezialisierten JDC Group.
Neben den oben genannten Beteiligungen ist Klemens Hallmann Aufsichtsrat und Großaktionär der PANTAFLIX AG sowie der Film House Germany AG und deren Tochtergesellschaften Summerstorm Entertainment und Egoli Tossell Film New GmbH sowie Executive Producer mehrerer internationaler Kinofilme.

Rückfragehinweis:
Theo Bousek | alpha_z Kommunikationsberatung
M. +43 664 882 612 24
E. theo.bousek@alpha-z.at 

Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

SÜBA AG
2 045 x 1 636
1 024 x 512
Urschenböckgasse
3 000 x 1 800

Urschenböckgasse (. jpg )

In der Urschenböckgasse 3, 1030 Wien, entstehen 121 freifinanzierte Mietwohnungen nach den höchsten Technologie- und Nachhaltigkeitskriterien.

Maße Größe
Original 3000 x 1800 3,7 MB
Medium 1200 x 720 291,4 KB
Small 600 x 360 76,7 KB
Custom x