Meldungsübersicht
AUSTRIAN WORLD SUMMIT: Arnold Schwarzenegger zeichnet Klemens Hallmann als „Climate Action Hero“ aus
•Urbanes Plus-Energie-Quartier in Wien als Best-Practice Beispiel beim Wiener Klimagipfel  
•Klemens Hallmann seit fünf Jahren Unterstützer des AUSTRIAN WORLD SUMMIT

Wien, 2. Juli 2021 – Am 1. Juli fand zum fünften Mal in Folge der AUSTRIAN WORLD SUMMIT in Wien statt. Mit dem Motto „Healthy Planet – Healthy People!“ lud Gastgeber Arnold Schwarzenegger heuer wieder höchstpersönlich in die Spanische Hofreitschule Wien zum Klimaschutzdialog. Unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Alexander Van der Bellen diskutierten internationale Experten aus Wirtschaft, Politik, Umweltschutz und Zivilgesellschaft über Lösungen für den immer rascher voranschreitenden Klimawandel. Auch in diesem Jahr zeigten die HALLMANN HOLDING und der Bauträger SÜBA als Leading Partner des Summits die starke Verbundenheit mit Schwarzenegger und dem Engagement für den Klimaschutz. So zählt das Wiener Herzeigeprojekt der SÜBA, das urbane Plus-Energie-Quartier in der Pilzgasse, zu den beim Klimagipfel diskutierten Best-Practice-Beispielen. Überdies zeichnete Arnold Schwarzenegger seinen Freund und Unterstützer Klemens Hallmann wegen dessen Klimaschutz-Aktivitäten im Immobiliensektor als „Climate Action Hero“ aus.
Klemens Hallmann ist erneut Leading Partner des AUSTRIAN WORLD SUMMIT
Wien, 24. Juni 2021 – Am 1. Juli findet bereits zum fünften Mal die internationale Klimaschutzkonferenz AUSTRIAN WORLD SUMMIT in der Spanischen Hofreitschule in Wien statt. Einmal mehr versammelt Arnold Schwarzenegger das „Who is Who“ des Umweltschutzes und zahlreiche internationale Entscheidungsträger in Wien zum intensiven Austausch über Klima- und Zukunftsfragen. Der Unternehmer, Immobilienentwickler und Investor Klemens Hallmann unterstützt mit seiner HALLMANN HOLDING auch in diesem Jahr die renommierte internationale Klimakonferenz. Als Leading Partner des Summits bilden Hallmann und sein Bauträger SÜBA seit Schwarzeneggers erstem Klimagipfel eine starke Partnerschaft. Die SÜBA zählt zu den Vorreitern im Bereich des nachhaltigen Immobilienbaus.
SÜBA goes international: Renommierter österreichischer Bauträger expandiert nach Deutschland
Wien, 13. April 2021 – Gemeinsam mit Alleineigentümer Klemens Hallmann setzt die renommierte österreichische SÜBA, einer der führenden Bauträger in Österreich, nun auch auf dem benachbarten Immobilienmarkt neue Maßstäbe für modernen und nachhaltigen Wohn-, Gewerbe- und Bürobau. Die SÜBA AG ist auf Planung, Bau und Vertrieb von architektonisch und baulich hochwertigen Immobilien im urbanen Bereich spezialisiert. Erklärtes Ziel: Das in Österreich erfolgreiche Konzept der SÜBA auch für den deutschen Markt zu etablieren: SÜBA-Projekte zeichnen sich durch ressourcenschonendes und nachhaltiges Bauen, signifikante Reduktion fossiler Energieträger und systematische Verankerung alternativer Energiesysteme im Immobilienbau aus. Dies reduziert den Energiebedarf und den CO2-Fußabdruck der SÜBA-Immobilien und sorgt dadurch gleichzeitig für eine langfristige Senkung der Betriebskosten für die Nutzer.
Klemens Hallmann übernimmt Mehrheitsanteile am Fachmarktzentrum in Neu Ulm
Führender Immobiliendeveloper Österreichs verstärkt Expansion auf den deutschen Markt und erwirbt eines der größten Fachmarktzentren Europas
Wien, Neu Ulm,  1. März 2021 – Klemens Hallmann, mit seiner Hallmann Holding einer der führenden Immobilieneigentümer und Immobiliendeveloper Österreichs, baut die Präsenz am deutschen Markt aus: Mit 20. Jänner 2021 übernahm die Hallmann Holding die Mehrheitsanteile am Fachmarktzentrum in Neu Ulm (Bayern) und baut damit ihr Portfolio im Retail-Segment weiter aus. Das FMZ Neu Ulm ist mit rund 110.000 m² BGF und einem Parkhaus von 36.000 m² BGF das größte Fachmarktzentrum Deutschlands im Alleineigentum einer Gesellschaft, und zugleich eines der größten Europas. Über die Verkaufssumme wurde Stillschweigen vereinbart.
HALLMANN HOLDING und SÜBA AG planen gemeinsam mit der Stadt Wien das erste urbane Plus-Energie-Quartier_VISUS_01

Wien, 17. Dezember 2020 – Immobilieninvestor Klemens Hallmann realisiert gemeinsam mit seiner 100%igen Tochtergesellschaft SÜBA AG sowie in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Wien in den kommenden Jahren Österreichs erstes urbanes Plus-Energie-Quartier, mit einem Projektvolumen in der Höhe von ca. 110 Millionen Euro. Aufbauend auf dem von der Stadt Wien im Jahr 2017 verabschiedeten Fachkonzept „Produktive Stadt“ besticht das geplante Areal in der Pilzgasse mit innovativer Bau- und Energietechnologie sowie mit einer durchdachten Flächenwidmung als „Gewerbliches Mischgebiet“. Das dreiteilige Gebäudeensemble kombiniert auf insgesamt 34.000 m² Bruttogeschossfläche in Wien-Floridsdorf Wohnen, Arbeiten und Gewerbe und setzt höchste Standards für umweltschonendes sowie energieeffizientes Bauen. Die hochkomplexe Planung des ersten urbanen Plus-Energie-Quartier-Areals wird vom FFG-Forschungsprojekt „Zukunftsquartier 2.0“ wissenschaftlich begleitet und ist ein wichtiger Bestandteil der Wiener Stadtentwicklung. Ziel: Realisierung eines replizierbaren Konzepts für urbane Stadtquartiere – das zukünftig möglichst Viele dazu inspirieren soll, nach ähnlichem innovativen Standard zu bauen.

HALLMANN HOLDING und SÜBA realisieren nachhaltiges, richtungsweisendes Landmark-Projekt in Wiener Neustadt
Wiener Neustadt, 28.Sept. 2020 – Im Zentrum von Wiener Neustadt, unmittelbar angrenzend an den Stadtpark, entsteht in den kommenden Jahren ein lebendiges und nachhaltiges neues Stadtquartier mit einem diversifizierten Mischnutzungskonzept. Klemens Hallmann, Gründer und Alleineigentümer der HALLMANN HOLDING, hat gemeinsam mit seiner 100%igen Tochtergesellschaft SÜBA AG sowie mit dem renommierten Architekturbüro Moser Architects einen intensiven Planungs- und Evaluierungsprozess gestartet und sich ein hohes Ziel gesetzt: Eine innovative Quartiersentwicklung mit höchsten Standards für Qualität und Nachhaltigkeit, die Bedürfnisse der Menschen in Wiener Neustadt erfüllen soll.
Weitere Meldungen laden