Meldungsübersicht
SodaStream macht sich mit limitierter Flaschen-Sonderedition für LGBTIQ-Gemeinschaft stark
  • Gerade in Krisenzeiten will Wassersprudlerhersteller Unterstützung zeigen
  • Pride-Aktionen und Feiern bedingungsloser Liebe haben langjährige Tradition
  • Kompletter Erlös der Special-Kits in Regenbogenfarben geht an ILGA World
Wassersprudlerhersteller kündigt Einsparung von 67 Milliarden* Einwegflaschen bis 2025 an
  • Großes Fünf-Jahres-Umwelt-Commitment
  • Neues emotionales Video erinnert uns daran, sorgsam mit unserem „Zuhause“ umzugehen
  • Wassersprudlerhersteller verspricht Umstieg auf recycelbares Metall bei allen Sirupflaschen bis 2021
(aus dem SodaStream Homeoffice, 30. März 2020) Zuhause bleiben, nur wenn unbedingt nötig vor die Tür gehen, im Home-Office arbeiten, so wenige Berührungspunkte wie möglich, auch bei Alltagsdingen... Wahrscheinlich nur die wenigsten haben jemals soviel Zeit in den eigenen vier Wänden verbracht wie aktuell. Umso wichtiger ist es, dass die Versorgung auch in diesen Zeiten so gut wie möglich gewährleistet ist und vor allem genügend Getränke zuhause sind. SodaStream bietet hier einige Vorteile: Denn das clevere Getränkesystem unterstützt bei fast allen Herausforderungen, die ein Alltag zuhause in Sachen trinken so mit sich bringt.
Mount Laurel/Wien, 31. Jänner 2020 - Ein Spot, der nicht von dieser Welt ist – zum ersten Mal seit 2014 wird SodaStream wieder beim größten Sportereignis der Welt, dem Super Bowl, mit einem eigenen Werbespot präsent sein. Heute veröffentlicht der weltweit führende Wassersprudlerhersteller, der sich für die Reduzierung von Einwegplastikmüll einsetzt, einen 74-Sekunden-Spot, der die Zuschauer auf eine Reise zur Wassersuche auf dem Mars mitnimmt.

Hier geht’s zum Video
  • Wassersprudlerhersteller will Konsumenten mit 21-Sekünder endlich von unnötigem Schleppen befreien
  • Bestgetesteter SodaStream-Spot der Firmengeschichte mit ironischem Unterton
  • SodaStream startet 2020 mit noch mehr Fokus auf Nachhaltigkeit und Convenience
Wien, 11. Dezember 2019 - Kontinuierliches Umsatzwachstum und starke Marktpräsenz: Nach zwei überaus erfolgreichen Jahren in Frankreich hat der weltweit führende Wassersprudlerhersteller SodaStream Rüdiger Koppelmann (48) zum neuen General Manager von Österreich und Deutschland ernannt. Damit folgt der Konsumgüterexperte auf Ferdinand Barckhahn, der erst kürzlich zum Head of SodaStream D-A-CH, Nordics and Benelux befördert wurde und damit nun die Gesamtverantwortung für den mitteleuropäischen Raum inklusive Skandinavien und Benelux trägt.
Weitere Meldungen laden

Willkommen

in unserem Online-Presse-Center für Medien und Journalisten mit allen Meldungen und Downloads zu unserem Unternehmen und unseren Produkten.


Anmelden

Sie wollen unsere aktuellen Medienmitteilungen automatisch per E-Mail erhalten? Dann tragen Sie einfach Ihre Daten in unseren Presseverteiler ein:

Zum Presseverteiler


Top Meldungen

Gut für mich, gut für die Umwelt! SodaStream schließt erfolgreichstes Jahr in Österreich seit Marktstart 1999 ab
      
  • Umsatz 2018 in Österreich um +22,8 Prozent gesteigert
  • Österreich & Deutschland sprudeln erstmals mehr als 1 Milliarde Liter
  • Wachstum 2018 gegenüber Vorjahr nochmal deutlich gesteigert
  • Werbeausgaben im Sommer anlässlich 20-Jahr Feier verdoppelt 

#GoodbyePlasticBottles - Umweltbotschafter Werner Boote gemeinsam mit SodaStream: Spektakuläre Protestaktion gegen den Plastikwahnsinn vor dem Berliner Reichstag
      
(Wien/Berlin, 26. September 2018) „Die Welt ertrinkt im Plastikmüll – Goodbye Plastic Bottles!“ Mit dieser eindringlichen Botschaft demonstrierten heute Filme-macher Werner Boote („Plastic Planet“, „The Green Lie“), Schauspieler Hannes Jaenicke und die Umweltbloggerin Louisa Dellert gemeinsam mit dem Wasser-sprudlerhersteller SodaStream vor den Augen der deutschen Bundesregierung gegen das gravierendste Umweltproblem unserer Zeit. Hunderte Demonstranten und Plastikgegner unterstützten vor dem Berliner Reichstag den Kampf gegen die Plastikflut und forderten die Regierung auf, endlich aktiv zu werden und Gesetze gegen PET-Einwegflaschen & Co zu verabschieden. Höhepunkt der Demonstration: Der Sprung der Umweltbotschafter in ein riesiges Meer aus Plastik¬¬f¬laschen in der Spree, in dem eine gigantische Weltkugel symbolisch ertrinkt.